18.05.2017

Die Sehnsucht des Vorlesers

Hommage an die Magie des Vorlesens


Die Sehnsucht des Vorlesers
Autor: Jean- Paul Didierlaurent
Verlag: dtv
Seiten: 224
Preis: 14,90€
ISBN: 978-3-423-26078-7


Inhalt:

Guylain Vignolles ist ein einfacher Arbeiter in einer Büchervernichtungsfabrik. Doch er liebt Bücher! Seinem trostlosen Leben gibt er mit seinen Findelkindern einen kleinen Lichtpunkt. Seine Findelkinder sind Buchseiten, die er beim täglichen Reinigen der Maschine retten kann. Jeden Abend legt er sie sorgfältig in eine Mappe, um sie am nächsten morgen im Zug vorlesen zu können. Jeden Morgen im 6 Uhr 27 Zug gibt er diesen Seite die letzte Ehre. Pendler und Menschen im Zug lieben dieses kleine morgendliche Ritual. 
Als er eines Tages einen roten USB- Stick unter seinem Platz findet, ändert sich schlagartig sein Leben. Auf diesem Stick sind die Gedanken einer jungen Frau, die in einem Einkaufszentrum arbeitet. Diese Seiten druckt er sich aus und es wird sein neuer Lebensinhalt, diese Geschichte seinen Mitmenschen zu erzählen. Sein trostloses Leben hat nun wieder einen Sinn!

Fazit:

Dieses Buch beinhaltet auf einer Seite eine sehr traurige Geschichte für Buchliebhaber. Auf der anderen Seite ist es doch ein bezaubernder Roman über das Leben und seine Höhen und Tiefen. 
Das Cover des Buches ist wunderschön gestaltet. Mit dem sandfarbenen Hintergrund gibt es dem Buch eine ruhige Ausstrahlung. Auch der Titel passt sehr gut zum Buch, denn viele Leser haben Sehnsüchte, wollen ihre Buchcharaktere kennen lernen und vieles mehr. 
Der Anfang des Buches ist sehr schlicht. Man wird nicht sofort hinein geworfen, sondern lernt den Protagonisten erst einmal kennen. Er erzählt von seinem Leben und seinen Gedanken. Das Buch ist aus der Sicht eines Dritten erzählt. Dadurch kann man sich nicht ganz so gut in die Charaktere hinein versetzen, sieht jedoch ein wunderschönes Bild vor seinem inneren Auge. 
Das Buch ist sehr bildlich geschrieben, dass man sich die einzelnen Handlungen sehr gut vorstellen kann. 
Im Laufe der Geschichte lernt man viele Freunde von Guylain kennen und durchlebt seinen Alltag. Ich finde es schön, dass dieser Guylain ein sehr einfacher Mann ist, mit vielen Wünschen und sehr tiefgründigen Gedanken. Das wurde vom Autor auch wundervoll dargestellt.
Zum Ende hin ist das Buch richtig schön geworden und auch sehr romantisch. Ich kann mit dem Ende sehr gut leben, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass es noch weiter ausgemalt wird. 
Im Ganzen ist das Buch sehr gut geworden und eine wunderschöne Lektüre für jeden Buchliebhaber. Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen, da es wirklich sehr schön war, mich jedoch nicht vom Hocker gerissen hat.